OLE OTT ENERGIEBERATUNG
OLE OTT ENERGIEBERATUNG

Energieausweise

Der Energieausweis ist seit dem 01.07.2008 laut EnEV 2007 bei Verkauf oder Vermietung gesetzlich vorgeschrieben und ist dem Interessenten vorzulegen. 
Dies gilt für Gebäude, welche vor 1965 errichtet wurden. Seit 01.01.2009 ist der Ausweis für alle Wohngebäude Pflicht, seit Juli 2009 auch für Nichtwohngebäude.

Die Ausfertigung des Ausweises kann in zwei Stufen erfolgen.

Verbrauchsorientierter Energieausweis

Dieser Ausweis kann 1. für Gebäude mit 5 oder mehr Wohneinheiten ausgestellt werden oder 2. für Wohngebäude, deren Energetischer Standard mindestens der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 entspricht. Der verbrauchsorientierte Ausweis basiert auf den Verbrauchsdaten von drei aufeinander folgenden Jahren und gibt den tatsächlichen Verbrauch der Bewohner an. Zur Erstellung werden nur wenig Gebäudedaten benötigt
Aus diesen Daten wird der Verbrauch ermittelt.

  • Ermittlung der Wohnfläche.
  • Daten über den Energieverbrauch der letzten drei Jahre müssen vorliegen.

Bedarfsorientierter Energieausweis

Beim bedarfsorientierten Ausweis wird der Energieverbrauch rechnerisch ermittelt, so wird das Gebäude mit anderen Gebäuden vergleichbar.

  • Aufnahme der Gebäudedaten.
  • Auswerten der rechnerischen Ergebnisse.
  • Vorschläge für eine energetische Verbesserung.

Zur Berechnung des Bedarfsausweises werden die notwendigen Gebäude- und Anlagendaten gebraucht, z.B. Grundrisse, Ansichten, Gebäudeschnitt, Wohnflächenberechnung. Falls vorhanden des weiteren eine Baubeschreibung sowie das letzte Kaminkehrerprotokoll. Die Ausweise sind 10 Jahre gültig.

Weitere Auskünfte über die Energieausweise finden Sie unter
http://www.dena.de. 

© 2011 by Ole Ott Energieausweise • ole.ott@arcor.deHaftungsausschluss